Wir entscheiden, nicht die Parteien!

  1. 70.000 Menschen haben 2006 für mehr Einfluss, wer uns im Parlament vertritt, unterschrieben. Der Anstoß für ein modernes Wahlrecht kam also von den Bürgerinnen und Bürgern. Darum sollen sie auch jetzt entscheiden und es nicht den Parteien überlassen, eigenmächtig das Wahlrecht zu ändern.
  2. Die Parteien haben das Wahlrecht so geändert, dass die Wählerinnen und Wähler kaum Einfluss haben, wer sie vertritt. Mit dem Volksbegehren wollen wir den Einfluss der Wählerinnen und Wähler zurückholen.

Mehr Informationen

Der Countdown läuft!

Das Volksbegehren "Mehr Demokratie beim Wählen" ist auf den letzten Metern. Samstag, Sonntag und Montag, noch drei Sammeltage, Montag um 24 Uhr fällt der Hammer. Um das Volksbegehren zu schaffen, brauchen wir deshalb am Samstag jede mögliche Hilfe bei der Unterschriftensammlung.

[weiter...]

Bis dato haben wir bereits 21.000 Unterschriften gesammelt - ca. 30.000 benötigen wir bis zum 12. November. Unsere Vertrauensperson Katrin Tober und unsere Aktive Imke Irmer rufen zum Endspurt auf!

[weiter...]

In der taz wurde von Jan Lorenz ein Gastkommentar zu unserem Volksbegehren veröffentlicht. Er meint, dass auch diejenigen das Volksbegehren unterstützen sollten, die Fehlentwicklungen unter dem alten Wahlrecht sehen.

[weiter...]

Aktuelle Pressemitteilung

Volksbegehren „Mehr Demokratie beim Wählen“ knapp gescheitert [weiter...]

Aktuelle Meldung

TAZ: Demokratisch gescheitert [weiter...]

Aktueller Termin